Antiveno Heumann Venentabletten Filmtabletten

16,99 €
-12%
15,00 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Sofern nicht anders verordnet, sind 1 - 2 Filmtabletten unzerkaut mit Wasser vor dem Frühstück einzunehmen.

Dosierung

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Empfohlene Dosis für Erwachsene:
    • Sofern nicht anders verordnet, sind 1 - 2 Filmtabletten unzerkaut mit Wasser vor dem Frühstück einzunehmen.
    • Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen.
  • Die empfohlene Anwendungsdauer beträgt 12 Wochen. Es ist möglich, dass eine spürbare positive Wirkung erst nach zwei- bis dreiwöchiger Behandlungsdauer eintritt.
  • In Absprache mit einem Arzt ist eine Langzeitanwendung möglich.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Ziehen Sie Ihren Arzt zu Rate. Er kann entscheiden, ob Maßnahmen notwendig sind.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die vergessene Dosis ein, wenn Sie sich daran erinnern, und fahren Sie mit der regelmäßigen Einnahme zur gewohnten Zeit fort.

 

  • Wenn Sie die Einnahmen abbrechen
    • Die Behandlung kann jederzeit beendet werden

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Die Venentabletten sind ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Beinvenenerkrankungen (chronisch venöse Insuffizienz) bei Erwachsenen, die sich äußern durch geschwollene Beine, Krampfadern, Beinschwere, Schmerzen, Müdigkeit, Juckreiz, Spannungsgefühl und Wadenkrämpfe.

Gegenanzeigen

  • Die Venentabletten dürfen nicht angewendet werden:
    • wenn Sie allergisch gegen Trockenextrakt aus roten Weinrebenblättern oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel können auch diese Filmtabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Innerhalb jeder Häufigkeitsgruppe werden Nebenwirkungen nach abnehmender Schwere dargestellt.
    • Sehr häufig: mehr als 1 Patient von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Patienten von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Patienten von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Patienten von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Patient von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Juckreiz und Rötung der Haut (Erythem), Urtikaria) können nach Einnahme auftreten. Die Häufigkeit ist nicht bekannt.
  • Des Weiteren können Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden und Kopfschmerzen auftreten. Die Häufigkeit ist nicht bekannt.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Warnhinweis und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.
    • Bei Auftreten einer Entzündung der Haut, Venenentzündung mit Blutgerinnselbildung (Thrombophlebitis) oder Verhärtung unter der Haut, starken Schmerzen, Geschwüren, plötzlicher Schwellung eines Beins oder beider Beine, Herz- oder Niereninsuffizienz, suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt auf.
    • Hinweis:
      • Weitere vom Arzt angeordnete nicht invasive Maßnahmen, wie z. B. Beinwickel, das Tragen von Kompressionsstrümpfen oder Kaltwasserduschen sind streng zu befolgen.
      • Bei länger als 2 Wochen anhaltenden oder neu auftretenden Beschwerden ist ein Arzt zu Rate zu ziehen, um andere Ursachen abzuklären.
    • Kinder und Jugendliche
      • Da keine ausreichenden Sicherheitsdaten vorliegen, wird eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

bei Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht erwiesen. Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.

Wechselwirkungen

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Wechselwirkungen sind nicht bekannt.

Wirkstoff(e)

Weinblätter Trockenextrakt, (4-6:1), Auszugsmittel: Wasser

Hilfsstoff(e)

Talkum
Macrogol 6000
Eisen (III) oxid, rot
Crospovidon
Cellulose, mikrokristallin
Hypromellose
Maltodextrin
Croscarmellose, Natriumsalz
Titan dioxid
Maisstärke
Cellulose Pulver
Silicium dioxid, hochdispers
Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5